Aktuelles

Hier finden sie öffentliche Ausschreibungen, Bekanntmachungen des Rathauses und aktuelle Informationen rund um die Gemeinde Berkheim.

Öffentliche Ausschreibungen

Öffentliche Ausschreibung von Bauleistungen auf Grundlage der VOB

Baumaßnahme: Erschließung Baugebiet "Im Brühl" Ausschreibung hier

 


 

Stellenausschreibung

Die Gemeinde Berkheim sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

..

Freie Ausbildungsstellen im Landkreis Biberach finden Sie unter:

klicken Sie auf das Bild um auf die Seite zu kommen.

Ausbildung

Bebauungsplan

Bebauungsplane "Im Brühl" in Berkheim im beschleunigten Verfahren gem. §§ 2 Abs. 1 BauGB i.V.m § 13 b BauGB i.V.m. § 13 a BauGB. Erneute verkürzte Öffentliche Auslegung nach § 3 Abs. 2 i.V.m. § 4a Abs. 3 Baugesetzbuch

Der Gemeinderat der Gemeinde Berkheim hat am 24. Oktober 2017 beschlossen, den Bebauungsplan "Im Brühl" im beschleunigten Verfahren nach § 13b Baugesetzbuch (BauGB) in Verbindung mit § 13a BauGB aufzustellen und die Öffentlichkeitsbeteiligung durch die Auslegung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB durchzuführen. Die öffentliche Auzslegung und Behördenbeteiligung fanden vom 20. November bis 22. Dezember 2017 statt. Der Gemeinderat hat in der Sitzung vom 23. Januar 2018 die eigegengenen Stellungnahmen zum Entwurf abgewogen und beschlossen, den Entwurf abzuändern. Es wurde neben redaktonellen Änderungen die Aufnahme von Hinweisen und Ergänzungen im Textteil und in der Begründung, beispielweise zur Festsetzung der FOK, Bauzgrenze, Einfriedungen, Anpassung der Pflanzempfehlungen, landwirtschafltiche Immissionen, Wasserschutzgebiet Illertal, beschlossen. Darüber hinaus wurde die Durchführung einer speziellen artenschutzrechlichen Prüfung (saP-Prüfung) auf dem Flst. 824 beschlossen, welche Teil des Bebauungsplanes wird. Es wurde daher gem. § 3 Abs. 2 i.V.m. § 4a Abs. 3 BauGB eine erneute öffentliche Auslegung des Entwurfs und gem. § 4 Abs. 2 i.V.m. § 4a Abs. 3 BauGB eine erneute Behördenbeteiligung beschlossen. Außerdem wurde gem § 4a Abs. 3 S. 2 BauGB beschlossen, dass Stellungnahmen nur zu den geänderten oder ergänzten Teilen abgegeben werden können. Das Plangebiet umfasst die Flurstücke 810, 819, 820 und Teilflächen der Flurstücke 745, 821 und 824 und wird begrenzt im Osten durch die Bebauung im Baugebiet "Lehenäcker-Nord", im Süden und Westen durch die Bebauung im Baugebiet "Lehenäcker" und im Norden durch die Straße "Im Brühl". Für den Geltungsbereich des Bebauungsplans ist der Lageplan des Büro LARS consult, Gesellschaft für Planung und Projektentwicklung mbH vom 23. Januar 2018 maßgeblich. Gleichzeitig werden für den Geltungsbereich Örtliche Bauvorschriften erlassen. Gemäß § 13 b i.V.m. § 13 a ABS. 2 Nr. 1 BauGB wird von einer Umweltprüfung gem. § 2 Abs. 4 BauGB und einem Umweltbereicht gem. § 2a Nr. 2 BauGB sowie der Angabe nach § 3 Abs. 2 Satz 2 BauGB, welche Arten umweltbezogener Informationen verfügbar sind, sowie von einer zusammenfassenden Erklärung nach § 10 a Abs. 1 BauGB abgesehen. Eine Umweltverträglichkeits-Prüfung im Sinne des Gesetzes zur Umweltverträglichkeitsprüfung (UVPG) ist nicht erforderlich.

Ziele un Zwecke der Planung: Mit der Aufstellung des Bebauungsplanes sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen zur Ausweisung eines Allgemeinen Wohngebietes mit ca. 21 Bauplätzen geschaffen werden, da eine hohe Nachfrage an Baugrundstücken bei der Gemeinde Berkheim vorliegt. Der Öffentlichkeit wird Gelegenheit gegeben sich über den geänderten Entwurf des Bebauungsplanes, über dessen allgemeine Ziele und Zwecke, sowie über die wesentlichen Auswirkungen der Planung zu unterrichten und sich zur Planung schriftlich oder mündlich zur Niederschrift zu äußern. Es wird darauf hingewiesen, dass Stellungnahmen gem. § 4a Abs. 3 S. 2 BauGB nur zu den geänderten oder ergänzten Teilen abgegeben werden können und dass die Auslegungsfrist gem. § 4a Abs. 3 S. 3 angemessen verkürzt ist. Der geänderte Planentwurf mit örtlichen Bauvorschriften und Gebründung liegt in der Zeit vom 19. Februar 2018 bis zum 9 März 2018 (je einschließlich) im Rathaus Berkheim, Coubronplatz 1, 88450 Berkheim, Zimmer 6, OG während den üblichen Öffnungszeiten öffentlich zur Einsichtnahme aus. Stellungnahmen können während der Auslegungsfrist abgegeben werden. Es wird darauf hingewiesen, dass Stellungnahmen, die nicht fristgerecht abgegeben worden sind, gem. § 3 Abs. 2 BauGB bzw. § 4a Abs. 6 BauGB bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können.

Berkheim, den 8. Februar 2018 gez. Puza Bürgermeister

Plan hier, Textteil hier, Schalltechnische Untersuchung hier, Spezielle artenschutzrechtliche Prüfung hier